Schneiden bei kalten Temperaturen:

Das Schneiden bei niedrigen Temperaturen, in Schnee und von gefrorenem Holz kann zu einer schnellen Abnutzung und möglichem Bruch der Sägekette führen. Befolgen Sie die Schritte unten, um den Verschleiß durch kalte Witterung zu minimieren.

ÖL - Verwenden Sie ein leichteres Schienen-/Kettenöl oder verdünnen Sie Ihr Schienen-/Kettenöl zu 25 Prozent mit reinem Kerosin oder Dieselöl. Verwenden Sie während des Betriebs doppelt so viel dieses verdünnten Öls und vergewissern Sie sich, dass Ihre Sägekette Öl von der Säge erhält.

SPANNUNG - Achten Sie stets auf die korrekte Spannung der Sägekette. Überprüfen Sie diese und passen Sie sie öfters an.

SCHNEIDEZÄHNE - Achten Sie auf scharfe Zähne. Bessern Sie stündlich, ggf. noch häufiger, nach. Schneiden Sie nicht mit einer stumpfen Kette!

TIEFENBEGRENZUNG - Der Schnitt der Zähne wird durch die Höhe der Führung eines jeden Zahns reguliert, allgemein bekannt als Tiefenbegrenzung. Prüfen Sie die Tiefenbegrenzung bei jedem Schärfen und passen Sie diese an.

FÜHRUNGSSCHIENE - Halten Sie die Nut der Führungsschiene sauber und die Schmierlöcher frei. Um eine gleichmäßige Abnutzung der symmetrischen Führungsschienen zu erreichen, drehen Sie diese um..

ANTRIEBSKETTENRAD - Tauschen Sie das Kettenrad jeweils nach zwei Ketten oder öfter (bei sichtbarem Verschleiß) aus. Lesen Sie die mit Ihrer Kettensäge gelieferte Bedienungsanleitung des Herstellers sorgfältig durch